• |
  • |
  • |
  • |
Vergleichsliste0
Zuletzt angesehen

Zentral-Verbindungssatz 8

Artikel-Nr.: 0.0.494.15
Zentral-Verbindungssatz 8
Zentral-Verbindungssatz 8
Zentral-Verbindungssatz 8
Zentral-Verbindungssatz 8
Besondere Produktmerkmale:
Spannbolzen, St, verzinkt
Federelement, St, rostfrei
Lager mit Bohrung, St, verzinkt
Gewindestift M10, St, verzinkt
Abdeckkappe, PA grau
Eigenschaften
Baureihe   = Baureihe 8
Liefereinheit   = 1 Satz
Moment M = 15 Nm
Gewicht [g] m = 42 g
Dienstleistung Artikel-Nr.: Menge
Anschlussbearbeitung für Zentral-Verbindung 8 0.0.609.53 1 Stück
Werkzeug Artikel-Nr.: Menge
Stufenbohrer, Gehrungs-Verbindung 8 Stufenbohrer, Gehrungs-Verbindung 8 0.0.492.60 1 Stück
Bohrlehre Gehrungs-Verbindung 8 D14,2 Bohrlehre Gehrungs-Verbindung 8 D14,2 0.0.493.72 1 Stück
Bild Beschreibung Dateien
Überdachte Einhausung - Art. Nr. EX-01013Der Rundum-Schutz für Arbeitsbereiche mit bequemen Zugang .

weiterlesen
Aufschiebbare Schutzhaube - Art. Nr. EX-01025Ein optisches Highlight mit praktischen Funktionen.

weiterlesen
Großer Schutzzaun - Art. Nr. EX-01087Der große Schutzzaun mit Schiebetüren, Schwenktüren und Hubtüren passt in jede Hallenkontur, egal ob ein Zugang mit Flurförderfahrzeugen benötigt wird, sichere Durchreichen in Form einer Hubtür zur Materialbereitstellung erwünscht sind oder Wartungszugänge durch abgesicherte Türen notwendig sind.

weiterlesen
Mikroskop-Wagen - Art. Nr. EX-01110Der Mikroskop-Wagen hat überall geschlossene Nuten und kommt ohne sichtbare Verbinder aus.

weiterlesen


Klassifizierungen sind branchenübergreifende Produktdatenstandards und dienen unter anderem der strukturierten Verarbeitung in ERP- oder E-Business-Systemen.Sie benötigen die Klassifizierungsdaten aller item-Produkte für Ihr E-Procurement-System? Sprechen Sie uns gerne an.
eCl@ss 4.0 22041424
eCl@ss 4.1 22041424
eCl@ss 5.0 23250311
eCl@ss 5.1 23250311
eCl@ss 6.0.1 23250311
eCl@ss 7.1 23360290
UNSPSC 7.0 31162503
UNSPSC 9.0 31162503
Zolltarifnummer 83024200


Der Zentral-Verbindungssatz 8 ist besonders geeignet für rechtwinklige Verbindungen von Profilen 8, das beim Bau von Schutzeinhausungen und Abtrennungen verwendet werden kann.
Der Zentral-Verbindungssatz 8 ist vorteilhaft, wenn zueinander gewandte Profilnuten einer Konstruktion zur Aufnahme eines Flächenelements genutzt werden sollen. Da der Nutbereich bei diesem Verbindungssatz frei bleibt, erübrigt sich eine besondere Bearbeitung des Flächenelementes im Eckbereich.
Der Zentral-Verbindungssatz 8 stellt somit eine besonders ökonomische Möglichkeit der Profilverbindung dar.
Anwendung des Zentral-Verbindungssatzes 8:
1. Seitliches Bohren der Senkung ⌀14,2 mm für das Verbinder-Lager in das stirnseitig angeschlossene Profil. Das Abstandsmaß der Bohrung zur Profilstirnfläche beträgt 12 mm, die Tiefe der Senkung 26,7 mm.
Es wird die Verwendung der item Bohrlehre 0.0.493.72 sowie des Stufenbohrers D14,2 (Art.-Nr. 0.0.492.60) empfohlen.
2. Stirnseitiges Aufbohren (⌀8,2 mm; 20 mm tief) der Kernbohrung des Profils. Anschließend ist die Bohrung zu entgraten.
3. Einsetzen des Spannbolzens in die Profilnut des durchlaufenden Profils.
4. Einsetzen des Verbinder-Lagers in die Senkung ⌀14,2 mm, Einführen des Spannbolzens und Zusammenfügen der Profilverbindung.
5. Eindrehen des Gewindestifts M10 in das Verbinder-Lager und Spannen der Profilverbindung (M = 15 Nm).
6. Aufsetzen der Abdeckkappe auf das Verbinder-Lager.
Aufgrund der verminderten Klemmkraft und der fehlenden Verdrehsicherung der Profile zueinander sollte dieser Verbindungssatz ausschließlich in Kombination mit Flächenelementen in der Profilnut und nur für geringer belastete Profilverbindungen eingesetzt werden. Für höhere Anforderungen und sicherheitsrelevante Bauteile wird empfohlen, die bewährten Verbindungstechniken für Grundkonstruktionen (Standard-, Universal- oder Automatik-Verbindungssätze) zu verwenden.
Erforderliche Bearbeitung des abgehenden Profils zum Einsatz des Zentral-Verbindungssatzes.
Die Bohrung des Zentralverbindungssatz 8 sollte mit dem Stufenbohrer D14,2 (Art-Nr. 0.0.492.60) erfolgen.
* Bei Verwendung von Radien-Dichtungen in Kombination mit dem Zentral-Verbindungssatz 8 sollte das Abstandsmaß der Profilbohrung von 12 auf 11 mm verringert werden.