• |
  • |
  • |
  • |
Vergleichsliste0
Zuletzt angesehen

Rastmultiblock 8 mit Schlitzzapfen Zn, grau

Artikel-Nr.: 0.0.603.42
Rastmultiblock 8 mit Schlitzzapfen Zn, grau
Rastmultiblock 8 mit Schlitzzapfen Zn, grau
Rastmultiblock 8 mit Schlitzzapfen Zn, grau
Rastmultiblock 8 mit Schlitzzapfen Zn, grau
Besondere Produktmerkmale:
Grundkörper, PA-GF
Federblech, St, rostfrei
O-Ring 12x2, NBR, schwarz
Schlitzzapfen GD-Zn, weißaluminium
Eigenschaften
Baureihe   = Baureihe 8
Baureihe X
Eigenschaft   = grau
Liefereinheit   = 1 Stück
Kraft max. Fmax. = 250 N
Gewicht [g] m = 20 g
Klassifizierungen sind branchenübergreifende Produktdatenstandards und dienen unter anderem der strukturierten Verarbeitung in ERP- oder E-Business-Systemen.Sie benötigen die Klassifizierungsdaten aller item-Produkte für Ihr E-Procurement-System? Sprechen Sie uns gerne an.
eCl@ss 4.0 22041426
eCl@ss 4.1 22041426
eCl@ss 5.0 23250320
eCl@ss 5.1 23250320
eCl@ss 6.0.1 23250320
eCl@ss 7.1 23240190
UNSPSC 7.0 31101508
UNSPSC 9.0 31101508
Zolltarifnummer 39269097


Rastmultiblöcke 8 bieten die Möglichkeit, ein Flächenelement einfach entnehmbar in einem Profilrahmen sicher zu befestigen. Die Betätigung des Rastzapfens erfolgt entweder ohne Werkzeug von Hand oder mit Hilfe einer Münze (Rastmultiblock mit Schlitzzapfen).
Leichte Verkleidungsbleche, Flächenelemente aus Acrylglas, Vollkunststoff oder Verbundmaterial müssen an der entsprechenden Stelle mit einer Bohrung versehen. Sie werden mit dem Rastzapfen verriegelt.
Rastzapfen aus Kunststoff sind für seltene Betätigung, die Ausführung aus Zinkdruckguss für häufigere Nutzung oder erhöhte Belastungen geeignet.
Die Rastmultiblöcke 8 sind in der Nut verschiebbar, um eine Ausrichtung zur Bohrung im Flächenelement durchzuführen.
Rastmultiblöcke können für Flächenelemente beliebiger Dicke (bis 8 mm) verwendet werden. Die zwei unterschiedliche Einbaulagen (Abstand zur Profilkante 4 oder 8 mm) ermöglichen die Anpassung an die Flächendicke. Die Rastfeder ist entsprechend der Belastungsrichtung in den Rastmultiblock einzusetzen: die Wölbung der Feder muss der Einsteckrichtung des Knebels entgegen gerichtet sein.
Das Verriegeln des Zapfens spannt zugleich die Feder.
Der Rastmultiblock 8  wird in die Profilnut eingesetzt und mit einer 90°-Rechtsdrehung verriegelt.
Hierfür wird die Verwendung eines Gabelschlüssels SW20 empfohlen.
Einbauempfehlung für das Flächenelement.
Die zulässige Belastungskraft für die Rastmultiblöcke 8 beträgt F = 250 N.