Lineareinheit KRF 8 80x40 ZR, Synchronantrieb

0.0.648.69

CAD-Daten ansehen Auf Vergleichsliste setzen Produkte vergleichen
Besondere Produktmerkmale:
Die item-Produkte basieren auf unterschiedlichen Rastermaßen und den sich daraus ergebenen Systemnuten. Profile der Baureihe 5, 6, 8, 10 und 12 benötigen jeweils passend dimensionierte Verbinder. Profile der Baureihe X verwenden die Systemnut 8, besitzen aber eine besonders plane Oberfläche mit minimalen Kurvenradien zum Bau dichter Konstruktionen.
Komponenten mit RoHS-Konformität enthalten keine gefährlichen Stoffe wie Blei oder Cadmium. Die EG-Richtlinie 2002/95/EG (RoHS 1) beschränkt die Verwendung bestimmter Substanzen in Elektronikgeräten und Bauteilen. Dies schließt Batterien etc. ein.
Alle Stoffe sind gemäß der europaweiten REACH-Verordnung registriert. REACH (Registration, Evaluation, Authorisation and Restriction of Chemicals) stellt sicher, dass Benutzer genaue Informationen über Art und Eigenschaften von Betriebsstoffen, Schmiermitteln etc. erhalten, mit denen sie in Kontakt kommen können.
Liefereinheit
Staffelgrenze
Preis
1 Stück
≥1
auf Anfrage

auf Anfrage
Baureihe
Baureihe 8
Liefereinheit
1 Stück
Sicherheitsabstand
smin = 20 mm
max. Hub
Hmax = 5760 mm
Maximale Verfahrgeschwindigkeit
Vmax = 10 m/s
Maximale Beschleunigung
amax  = 10 m/s2
Wiederholgenauigkeit
. = 0.1 mm
Vorschubkonstante
h = 145 mm/U
Reibmoment
. = 2 Nm
Max. Antriebsmoment
. = 23 Nm
Massenträgheit bei Hublänge 0 mm
J0 = 1123 kg mm2
Massenträgheit pro m Hub
JH = 127 kg mm2/m
Massenträgheit pro kg Nutzlast
JN = 532.7 kg mm2/kg
Grundmasse (bei Hublänge 0 mm)
m1 = 5.1 kg
Masse pro mm Hub
m2 = 4.5 g/mm
Gesamtmasse
m = m1 + H * m2
maximale Betriebslast
Fx max = 1000 N
Maximale Kraft in y Richtung
Fy max = 2500 N
Maximale Kraft in z Richtung
Fz max = 2500 N
Maximales Moment um x-Achse
Mx max = 50 Nm
Maximales Moment um y-Achse
My max = 140 Nm
Maximales Moment um z-Achse
Mz max = 140 Nm
Stützweite bei Fz max.
.  = 1100 mm
Stützweite bei Fy max.
.  = 500 mm
Längengewicht des Antriebsmedium (Zahnriemen, Kette)
mlz = 0.119 kg/m
Wirkungsgrad
. = 1
Flächenträgheitsmoment um x-Achse
Ix = 95.62 cm4
Flächenträgheitsmoment um y-Achse
Iy = 22.3 cm4
Widerstandsmoment um x-Achse
Wx = 22.82 cm3
Widerstandsmoment um y-Achse
Wy = 11.15 cm3
Gewicht [kg]
m = 5.1 kg
Gewicht spez. Länge [kg/m]
m = 4.5 kg/m
Gewicht spez. Länge [g/mm]
m = 4.5 g/mm

Weitere Informationen zum Produkt

  • Details
  • Zubehör
  • Downloads
  • Durchbiegungsrechner
  • Klassifizierung

Details

Die Lineareinheit KRF ist dank Kreuzrollenführung und hochfesten Stahllaufbahnen ideal für Anwendungen mit hohen Ansprüchen.
Per Synchronantrieb arbeiten zwei Lineareinheiten KRF parallel. Die Lineareinheit KRF 8 80x40 ZR, Synchronantrieb übernimmt dabei die Führung. Die durchgehende Welle auf der Antriebsseite ermöglicht den Anschluss einer Synchronwelle. Zum Anschluss dient der Synchronisierungssatz KRF 8 80 ZR (Art.-Nr. 0.0.648.58).
Komplette Lineareinheiten mit variabler Hublänge (H), Zahnriemenantrieb und -umlenkung, Tragprofil mit integrierter Rollenführung auf Führungsbahnen, spielfrei voreingestellt. Zahnriemen-Spannvorrichtung in Umlenkung integriert, wälzgelagerte Riemenscheiben.
Achtfach rollengelagerter Führungsschlitten, ölgeschmierter Rollenkontakt (Nachschmieren alle 6 Monate oder nach 2.500 km)
Beschleunigung: max. 10 m/s²
Verfahrgeschwindigkeit: max. 10 m/s
Die Lineareinheit KRF zeichnet sich durch hohe Präzision und schwingungsarme Linearbewegungen aus. Die Wiederholgenauigkeit beträgt ± 0,1 mm.
In Abhängigkeit von der Hublänge kann die Masse einer Lineareinheit KRF bestimmt werden (ohne Nutzlast):
m = m1 + H x m2
Belastungsangaben
Vereinfachtes Verfahren zur Bestimmung der maximal zulässigen Belastung der Rollenführungen einer KRF:
Durchbiegung
Die maximale Durchbiegung fmax des Systems ist abhängig vom belasteten Profilquerschnitt, der freien Profillänge und der Kraft. Sie sollte 1mm/m nicht überschreiten. Bei hohen Anforderungen an die Linearität der Bewegung muss das Profil der KRF unterstützt werden.
Berechnungsgrundlage für die Durchbiegung ist das Massenträgheitsmoment des Profils:
Maximal mögliche Beschleunigung in Abhängigkeit von der bewegten Masse und der Einbaulage
h = horizontale Einbaulage
v = vertikale Einbaulage

Vorschubgeschwindigkeit v in Abhängigkeit von der Eingangsdrehzahl n (Zahnriemenantrieb)

Betriebskraft Fx in Abhängigkeit vom Eingangsdrehmoment M (Zahnriemenantriebe Fx > 500N)

Zubehör / Dienstleistung

item MotionSoft®
Liefereinheit
1 Stück
Artikel
0.0.675.15
Synchronisationssatz KRF 8 80 ZR
Liefereinheit
1 Satz
Artikel
0.0.648.58
Laufbahn-Öl für Linearführungen
Liefereinheit
1 Stück
Artikel
0.0.612.75
Spritzöler für Linearführungen
Liefereinheit
1 Stück
Artikel
0.0.612.74
Antriebssatz KRF 8 ZR
Liefereinheit
1 Satz
Artikel
0.0.627.46
Endschalterhalter KRF 8
Liefereinheit
1 Stück
Artikel
0.0.626.55
Endschalter 8 - 1NC
Liefereinheit
1 Stück
Artikel
0.0.600.05
Endschalter 8 - 1NO
Liefereinheit
1 Stück
Artikel
0.3.001.30
Rohr D25x3 St, verzinkt
Liefereinheit
Zuschnitt max. 6000 mm
Artikel
0.0.609.83
Synchronwellen-Abdecksatz KRF 8 80 ZR
Liefereinheit
1 Satz
Artikel
0.0.648.59
Antriebssatz KRF 8 ZR AP/WP 60
Liefereinheit
1 Satz
Artikel
0.0.673.31
Antriebssatz KRF 8 ZR AP/WP 80
Liefereinheit
1 Satz
Artikel
0.0.673.32

Downloads

Anfrageformular(309 KB)
Montage-Anleitung(3 MB)

Durchbiegungsrechner

Bitte geben Sie zur Berechnung der Durchbiegung um die Y-Achse

Die Berechnung berücksichtigt bereits die Durchbiegung durch die Eigengewichtskraft!

Belastungsfall 1

load 1
Durchbiegung f1x: 0 mm Biegespannung σ1x: 0 N/mm² Achtung! Die Biegespannung überschreitet die Fließgrenze des Materials.
Durchbiegung f1y: 0 mm Biegespannung σ1y: 0 N/mm² Achtung! Die Biegespannung überschreitet die Fließgrenze des Materials.

Belastungsfall 2

load 2
Durchbiegung f2x: 0 mm Biegespannung σ2x: 0 N/mm² Achtung! Die Biegespannung überschreitet die Fließgrenze des Materials.
Durchbiegung f2y: 0 mm Biegespannung σ2y: 0 N/mm² Achtung! Die Biegespannung überschreitet die Fließgrenze des Materials.

Belastungsfall 3

load 3
Durchbiegung f3x: 0 mm Biegespannung σ3x: 0 N/mm² Achtung! Die Biegespannung überschreitet die Fließgrenze des Materials.
Durchbiegung f3y: 0 mm Biegespannung σ3y: 0 N/mm² Achtung! Die Biegespannung überschreitet die Fließgrenze des Materials.

Klassifizierung

Klassifizierungen sind branchenübergreifende Produktdatenstandards und dienen unter anderem der strukturierten Verarbeitung in ERP- oder E-Business-Systemen.Sie benötigen die Klassifizierungsdaten aller item-Produkte für Ihr E-Procurement-System? Sprechen Sie uns gerne an.
eCl@ss 4.0
36400806
eCl@ss 4.1
36400701
eCl@ss 5.0
23329090
eCl@ss 5.1
23329090
eCl@ss 6.0.1
23301702
eCl@ss 7.1
23301702
UNSPSC 7.0
26111506
UNSPSC 9.0
26111506
Zolltarifnummer
84879090
.

Projektanfrage

Wir unterstützen Sie bei der Planung
Ihrer Projekte. Individuell und höchst effizient.

Jetzt Anfragen

Konfigurieren

Individuell, einfach und
jederzeit online planen.

Jetzt konfigurieren