• |
  • |
  • |
  • |
Vergleichsliste0
Zuletzt angesehen

Acrylglas 8mm, rauchfarben getönt

Artikel-Nr.: 0.0.026.46
Acrylglas 8mm, rauchfarben getönt
Besondere Produktmerkmale:
Dickentoleranz ± 10%
Eigenschaften
Material   = PMMA
Eigenschaft   = rauchfarben getönt
Liefereinheit   = Zuschnitt max. 2970x1970 mm
Gewicht spez. Fläche m = 9.44 kg/m2
Dienstleistung Artikel-Nr.: Menge
Sägebearbeitung für Flächenelemente Kategorie 2 0.0.475.49 1 Stück
Bild Beschreibung Dateien
Garderobe auf Rollen - Art. Nr. EX-01039Ein Blickfang in jedem Empfangsbereich

weiterlesen


Klassifizierungen sind branchenübergreifende Produktdatenstandards und dienen unter anderem der strukturierten Verarbeitung in ERP- oder E-Business-Systemen.Sie benötigen die Klassifizierungsdaten aller item-Produkte für Ihr E-Procurement-System? Sprechen Sie uns gerne an.
eCl@ss 4.0 35030401
eCl@ss 4.1 35030401
eCl@ss 5.0 35040401
eCl@ss 5.1 35040401
eCl@ss 6.0.1 35040401
eCl@ss 7.1 35030401
UNSPSC 7.0 30102215
UNSPSC 9.0 30102215
Zolltarifnummer 39205100


Acrylglas ist ein starrer, transparenter Werkstoff, der naturgemäß farblos und außergewöhnlich klar ist und sich daher für alle Arten der Durchlässigkeit oder Streuung von Licht oder Farbe eignet.
Er widersteht zahlreichen aggressiven chemischen Mitteln und ist daher der Referenzkunststoff für Beständigkeit gegen Licht und Witterungseinflüsse. Acrylglas-Platten lassen sich durch industrielle, handwerkliche oder künstlerische Verfahren bearbeiten.
item Acrylglasflächen sind im Gießverfahren hergestellt, um besonders hochwertige optische Eigenschaften zu garantieren. Durch Polieren können besonders hohe Glanzgrade erzielt werden.
Acrylglas XT in extrudierter Qualität weist gegenüber gegossenen Platten geringfügig niedrigere mechanische und thermische Belastbarkeiten sowie optische Eigenschaften auf. In vielen Anwendungen kann es eine wirtschaftliche Alternative zu Platten in gegossener Qualität darstellen.
Bei der Verwendung von Acrylglas-Platten mit anderen Materialien (Aluminium, Stahl) sind die unterschiedlichen Wärmeausdehnungen zu berücksichtigen. Die Werte beziehen sich grundsätzlich auf Messungen an farblos transparenten Proben.
Acrylglas besitzt eine gute Beständigkeit gegen Wasser, Alkalien und wässrige Lösungen aus anorganischen Salzen. Gewisse Dünnsäuren wie Cyanwasserstoff und Fluorwasserstoff greifen das Acrylglas an, ebenso konzentrierte Schwefel-, Salpeter- und Chromsäuren.