• |
  • |
  • |
  • |
Vergleichsliste0
Zuletzt angesehen

Bockrolle D100 antistatisch

Artikel-Nr.: 0.0.605.29
Bockrolle D100 antistatisch
Bockrolle D100 antistatisch
Bockrolle D100 antistatisch
Bockrolle D100 antistatisch
Besondere Produktmerkmale:
Stahlblechgehäuse verzinkt, schwarz
Radachse kugelgelagert,
Verdrehsicherung,
Tragfähigkeit 80 kg/Rolle
Bereifung TPE, spurfrei, 90 Sh A, grau
Eigenschaften
Baureihe   = Baureihe 5
Baureihe 6
Baureihe 8
Baureihe 12
Liefereinheit   = 1 Stück
Antistatik   = ja
Gewicht [g] m = 580 g
Klassifizierungen sind branchenübergreifende Produktdatenstandards und dienen unter anderem der strukturierten Verarbeitung in ERP- oder E-Business-Systemen.Sie benötigen die Klassifizierungsdaten aller item-Produkte für Ihr E-Procurement-System? Sprechen Sie uns gerne an.
eCl@ss 4.0 22041431
eCl@ss 4.1 22041431
eCl@ss 5.0 23250319
eCl@ss 5.1 23250319
eCl@ss 6.0.1 23370202
eCl@ss 7.1 23370590
UNSPSC 7.0 31162701
UNSPSC 9.0 31162701
Zolltarifnummer 87169090


Die Apparaterollen D100 sind geeignet für den industriellen Einsatz bei mittleren Belastungen, z. B. an Wagen zur Materialbereitstellung wie auch unter Schubladenschränken.
Die Rollen zeichnen sich durch gutes Abrollverhalten aus und sind beständig gegen die meisten Umwelteinflüsse.
Speziell für den Einsatz im Elektronikbereich sind die Rollen auch in Antistatik-Ausführung mit entsprechender Bereifung und durchgehend leitendem Rad bzw. Gehäuse lieferbar. Der Ableitwiderstand der antistatischen Ausführung beträgt 105 Ω.
Die angegebenen Tragfähigkeiten sind Maximalwerte unter idealen Einsatzbedingungen, bei Schrittgeschwindigkeit (max. 4 km/h) und bei glatter, ebener Fahrbahn.
Bei unebenem Boden sowie bei ungleichmäßiger Gewichtsverteilung errechnet sich die Belastung pro Rolle nach der Formel:
Die stirnseitige Befestigung an Profilen aller Baureihen kann über Gewinde in der Kernbohrung (evtl. Aufbohren und Gewinde schneiden notwendig) oder durch die Verwendung von Transport- und Fußplatten (siehe Gesamtkatalog MB Systembaukasten Kap. 2.3 Zubehör Bodenelemente) erfolgen.
Eine Befestigung an der Nutseite der Profile kann ebenfalls durch Einsatz der entsprechenden Transport- und Fußplatten (Gewindelängen evtl. durch Scheiben DIN 125 ausgleichen) realisiert werden. Zusätzlich ist für bestimmte Anwendungen die Kombination mit der Bodenbefestigungsplatte 8 (siehe Gesamtkatalog MB Systembaukasten Kap. 2.1 Stellfüße) möglich.
Rollen ohne integrierte Anschraubplatte können stirnseitig im Profil verschraubt werden. Dazu muss in die Kernbohrung des Profils ein passendes Gewinde eingebracht werden. Alternativ kann der Anschluss über eine separate Transport- und Fußplatten erfolgen.
Zur Befestigung an der Nutseite der Profile kommt ebenfalls eine Transport- und Fußplatten zum Einsatz (Gewindelängen evtl. durch Scheiben DIN 125 ausgleichen). Zusätzlich ist für bestimmte Anwendungen die Kombination mit der Bodenbefestigungsplatte 8 möglich.
Tragfähigkeit 80 kg/Rolle
Die angegebenen Tragfähigkeiten sind Maximalwerte unter idealen Einsatzbedingungen, bei Schrittgeschwindigkeit (max. 4 km/h) und bei glatter, ebener Fahrbahn. Bei unebenem Boden sowie bei ungleichmäßiger Gewichtsverteilung errechnet sich die Belastung pro Rolle nach der Formel: