• |
  • |
  • |
  • |
Vergleichsliste0
Zuletzt angesehen

Automatik-Verbindungssatz 8 N, rostfrei

Artikel-Nr.: 0.0.669.05
Automatik-Verbindungssatz 8 N, rostfrei
Automatik-Verbindungssatz 8 N, rostfrei
Automatik-Verbindungssatz 8 N, rostfrei
Automatik-Verbindungssatz 8 N, rostfrei
Besondere Produktmerkmale:
Automatikverbinder 8 N, St, rostfrei
Abdeckkappe, PA, grau
Zylinderschraube M6x30, St, rostfrei
Nutenstein 8 St M6, rostfrei
Eigenschaften
Baureihe   = Baureihe 8
Eigenschaft   = rostfrei
Liefereinheit   = 1 Satz
Moment M = 11 Nm
Gewicht [g] m = 29 g
Bezeichnung Datum Größe
Der schnelle Weg zur passenden Verbindung
07.01.2015 1 MB
Anmelden
Klassifizierungen sind branchenübergreifende Produktdatenstandards und dienen unter anderem der strukturierten Verarbeitung in ERP- oder E-Business-Systemen.Sie benötigen die Klassifizierungsdaten aller item-Produkte für Ihr E-Procurement-System? Sprechen Sie uns gerne an.
eCl@ss 4.0 22041424
eCl@ss 4.1 22041424
eCl@ss 5.0 23250311
eCl@ss 5.1 23250311
eCl@ss 6.0.1 23250311
eCl@ss 7.1 23360290
UNSPSC 7.0 31162503
UNSPSC 9.0 31162503
Zolltarifnummer 83024200


Bei erhöhten Anforderungen an Sauberkeit und einfache Reinigung sind Profile mit geschlossenen Nuten die beste Wahl. Der Automatik-Verbindungssatz 8 N, rostfrei trägt dem Rechnung. Er verbindet Profile sicher und fest. Gleichzeitig lässt er die geschlossene Oberfläche bestmöglich intakt und ist unempfindlich gegen Reinigungsmittel.
Mit seiner Hilfe lassen sich sowohl die hohen hygienischen Anforderungen des Pharma- und Lebensmittelbereichs erfüllen als auch die hohen Reinheitsansprüche der Halbleitertechnik.
Der Verbinder liegt innerhalb des Profilhohlraums, es muss lediglich eine Bohrung zur Betätigung der Verbindungsschraube in das Profil gebohrt werden. Eine graue Abdeckkappe verschließt die Bohrung.
In der Nut des zweiten Profils wird ein Nutenstein eingesetzt, der das Widerlager für die Schraube des Automatik-Verbinders bildet.
Handelt es sich bei dieser Nut des zweiten Profils ebenfalls um eine geschlossene, so muss der Nutenstein entweder von der Stirnseite des Profils aus eingeschoben werden, oder er kann durch eine zuvor erzeugte größere Öffnung der Nutabdeckung eingeschwenkt werden.
Öffnung der geschlossenen Profilnut 8 zum Einsetzen der Nutensteine von zwei Automatik-Verbindungssätzen 8 N.
Automatik-Verbindungssätze sollten grundsätzlich paarweise verwendet werden.
Der Automatik-Verbinder wird stirnseitig in die Nut eines Profils 8 eingeschraubt (Linksgewinde). Dabei wird die Zylinderschraube M6 in dem Innengewinde des Automatik-Verbinders gegen Herausfallen gesichert.
s = SW6
Durch die zuvor eingebrachte Bohrung ⌀ 20 mm kann die Schraube angezogen werden. Zum Verschrauben steht ein spezieller Winkel-Schraubendreher SW5 N (0.0.492.59) zur Verfügung.
Nach dem Anziehen der Schraube des Automatik-Verbindungssatzes 8 N wird die Bohrung mit einer Abdeckkappe verschlossen, so dass sich dort keine Partikel ablagern können und eine einfache Reinhaltung ermöglicht wird.