• |
  • |
  • |
  • |
Vergleichsliste0
Zuletzt angesehen

Abstreif- und Schmiersystem 8 D6, grau

Artikel-Nr.: 0.0.630.14
Abstreif- und Schmiersystem 8 D6, grau
Abstreif- und Schmiersystem 8 D6, grau
Abstreif- und Schmiersystem 8 D6, grau
Abstreif- und Schmiersystem 8 D6, grau
Besondere Produktmerkmale:
Abstreif- und Schmiersystem 8 D6, rechts
Abstreif- und Schmiersystem 8 D6, links
2 Zylinderschrauben DIN 912-M4x10, St, verzinkt
Eigenschaften
Baureihe   = Baureihe 8
Material   = PA-GF
Eigenschaft   = grau
Liefereinheit   = 1 Satz
Gewicht [g] m = 20 g
Bild Beschreibung Dateien
Robustes, wartungsarmes Positioniersystem - Art. Nr. EX-01005Das robuste, wartungsarme Zwei-Achs-Positioniersystem kann bei Bedarf einfach fixiert werden.

weiterlesen
Linearführung mit Zahnriemenantrieb - Art. Nr. EX-01019Die zuverlässige Technik von item für die Prozessautomation .

weiterlesen
Schneidetisch mit zwei beweglichen Platten - Art. Nr. EX-01027Funktioneller Schneidetisch mit zwei rollengelagerten Platten.

weiterlesen


Klassifizierungen sind branchenübergreifende Produktdatenstandards und dienen unter anderem der strukturierten Verarbeitung in ERP- oder E-Business-Systemen.Sie benötigen die Klassifizierungsdaten aller item-Produkte für Ihr E-Procurement-System? Sprechen Sie uns gerne an.
eCl@ss 4.0 23050702
eCl@ss 4.1 23050702
eCl@ss 5.0 23050702
eCl@ss 5.1 23050702
eCl@ss 6.0.1 23050702
eCl@ss 7.1 23050702
UNSPSC 7.0 31171506
UNSPSC 9.0 31171506
Zolltarifnummer 39269097


Das zeitgemäße Erscheinungsbild für die item Rollenführungen 8:
Der graue Ton der Abstreif- und Schmiersysteme passt hervorragend zum edlem Finish der eloxierten Aluminiumprofile – und zu den übrigen neuen, grauen Abdeckkappen.
Zum Schutz und zur Schmierung der Lagereinheiten sind die Abstreif- und Schmiersysteme unbedingt erforderlich.
Der integrierte Abstreif- und Schmierfilz ist werksseitig mit Öl getränkt. Empfohlener Nachölzyklus: halbjährlich.
Mögliche Anordnung der Abstreif- und Schmiersysteme, die in jedem Fall erforderlich sind.
Die federbelasteten Abstreif- und Schmierfilze können bei Bedarf durch eine Bohrung nachgeschmiert werden. Empfohlener Nachölzyklus halbjährlich.
Zur Sicherstellung einer ausreichenden Schmierung müssen bestimmte Mindesthublängen der Laufwagen eingehalten werden.